Software

Der VC20 hat mich in frühen Jahren angefixt. Der Killer Comet war das erste Programm was ich natürlich vom Handbuch abgeschrieben hatte. Es folgte der C64 und keine Ahnung wie viele “Listing des Monats” ich aus der 64’er Zeitschrift abgetippt habe. Es war auch der Start von meinem ersten selbst erstellten Programmen, z.B. ein Scanprogramm. Auf dem Nadeldrucker habe ich eine Lichtdiode installiert und beim hin und her fahren sind die Helligkeitswerte von einem eingelegten Bild ausgelesen worden. Das hat ganz passable Bilder Scans in Graustufen geliefert.

Nach dieser kleinen Anekdote zur Vergangenheit hier meine aktuellen Software Projekte.

Yakuza Lending Robot

Ohne Zweifel mein größtes Projekt. Und dazu kombiniert mit dem Thema Investieren. 2016 habe ich begonnen bei Bondora in P2P Kredite zu investieren. Das Mantra dort heisst: “In viele Kredite investieren, dadurch hohe Diversifikation – alles gut!” Trotzdem fand ich persönlich die Ausfallrate zu hoch. Dann habe ich die Bondora API gefunden, mit der ich einen Investment Robo selber implementieren konnte. Dazu kommt noch, daß Bondora ca. 90.000 Kredite (Stand Juni 2019) mit allen relevanten Daten zur Verfügung stellt. Dazu habe ich ein Verfahren mit künstlicher Intelligenz entwickelt, die versucht nur die besten Kredite auszuwählen. Diese KI berücksichtigt zur Zeit 18 Kriterien wie z.B. das Alter, Hausbesitz, vorhandene Schulden, Wohnort, Einkommensprüfung, … Der Witz ist, daß ich die KI Investitionen in der Trockenübung auf den öffentlichen Kredite “durchspielen” kann. Auf der einen Seite wähle ich Kredite per Zufall aus, auf der anderen Seite lassen ich die Kredite von der KI bewerten und wähle nur die “Besten”. Diese Spiel zeigt gute Ergebnisse und mein Portfolio hält sich jetzt nach 2 Jahren noch recht gut an diese Prognosen.

Jetzt läuft der Yakuza Lending Robot öffentlich mit einem Java Backend und WordPress / AngularJS Frontend.

Empfehlungen:
P2P-Kredite.com
Yakuza Lending Robot Trockenübung

Nextcloud

Die Nextcloud habe ich ins Leben gerufen, um mich wenigstens etwas zu “entgoogeln”. Ich hatte wirklich fast alles auf Google, Google Drive mit Dokumenten und Tabellen, Google Photos, Kalender, Kontakte, usw. Irgendwann habe ich mir gedacht, daß diese Firma nun wirklich alles von mir weiß. Schriftverkehr, Finanzkalkulationen, alle meine Kontakte und Bilder, Bewegungsprofil … die wissen wirklich alles von mir! Deshalb ich mir auf einem Server bei Contabo eine private Cloud eingerichtet, damit ich meine Daten besser unter Kontrolle habe. Das ist leider nicht ganz einfach zu bewerkstelligen, aber mit der Software Nextcloud und den Android Nextcloud Apps habe ich wenigstens etwas Kontrolle zurückgewinnen können.

Empfehlungen:
Nextcloud
Nextcloud App

KFZ Telemetrie

Ich bin in der Automobilzulieferindustrie beschäftigt und deshalb ist dieses Gebiet für mich ein Thema. Auch die Daten meines Autos sollen mir gehören. Glücklicherweise hat jedes halbwegs moderne Auto (meins ist Baujahr 1998) eine OBD2 Schnittstelle, mit der man Daten auslesen kann. Und das tue ich perSmartphone. Die Torque App liest ständig die aktuellen Daten aus und kann diese in die Cloud schicken und eine Datenbank füttern. So hat man immer einen Überblick über die Daten und Fehlercodes. Immer schön zu Wissen “bevor” man in die Werkstatt fährt, was für ein Problem das Auto meldet! Dazu gibt es langfristige Daten, z.B. über Kühlmitteltemperatur und Verbrauch, die evtl. schon frühzeitig auf Probleme hinweisen können. Zusätzlich hat man bei einem Verkauf ein schlagendes Argument, daß man sein eigenes KFZ gut behandelt hat.

Empfehlungen:amazon
Torque Lite / Torque Pro
OBD2 Adapter
Torque Cloud

 

Luftdaten

PM10 PM2.5 5.7 3.1

Ein heikles Thema, insbesondere in Hinsicht der Diesel Fahrverbote. Bevor man sich pauschal empört gibt einem die Website lufdaten.info die Möglichkeit, sich selber einen Sensor zu bauen und die Daten zur Verfügung zu stellen. Ich habe dafür ca. 40€ ausgegeben und kann nun immer selber die Daten einsehen und auslesen. Es ist schon eine tolle Sache, dieses Projekt erstens mit Daten zu unterstützen und zweitens selber zu Wissen, wie hoch die Belastung genau am eigenen Haus / Wohnung ist.

Empfehlungen:
luftdaten.info
mein Luftdaten Sensor
Dürremonitor Deutschland